Minergie ist Trumpf

Minergie-Passivhaus Standard (Minergie-P)

Das erst nach Minergie-P Standard zertifizierte Haus im Kanton Schaffhausen wurde im Sommer 2007 erstellt. Der Minergie-P Standard entspricht im Energiebedarf und Komfort dem Passivhaus-Standard. Der Standard Minergie-P ist rechtlich geschützt und nur Gebäude die einem strengen Zertifizierungsvorgang unterzogen werden erhalten das Zertifikat.

Die zehn Trümpfe des Minergie-P Hauses:

  1. Sehr geringer Energiebedarf (benötigt nur ¼ soviel Energie wie ein nach gesetzlichem Standard gebauten Haus)
  2. hohe Wärmedämmung
  3. hohe Luftdichtigkeit
  4. mechanische Belüftung
  5. Rückgewinnung der Abwärme
  6. Nutzung der passiven Solarenergie
  7. Keine aktive Heizung
  8. Sehr geringer Wärmeverlust (bis 95% der vorhandenen Wärme wird wieder genutzt)
  9. Tiefe Betriebskosten
  10. Immer frische Luft

 

Minergie-P Standard
Passivhaus-Standard, zertifiziert nach Minergie-P

Seit 2002 können Gebäude nach dem Passivhaus-Standard Minergie-P zertifiziert werden. Bereits sind weit über 100 Gebäude zertifiziert.

Minergie-P bedingt ein eigenständiges, am niedrigen Energieverbrauch orientiertes Gebäudekonzept. Ein Haus, das den sehr strengen Anforderungen von Minergie-P genügen soll, ist als Gesamtsystem und in allen seinen Teilen konsequent auf dieses Ziel hin geplant, gebaut und im Betrieb optimiert. Der Standard Minergie-P stellt hohe Anforderungen an das Komfortangebot, die Wirtschaftlichkeit und die Ästhetik. Zum erforderlichen Komfort gehört namentlich auch eine gute und einfache Bedienbarkeit des Gebäudes, bzw. der technischen Einrichtungen. Die folgenden fünf Anforderungen müssen eingehalten werden:

  • spezifischer Wärmeleistungsbedarf
  • geringer Heizwärmebedarf
  • gewichtete Energiekennzahl
  • Luftdichte Gebäudehülle
  • Haushaltgeräte der effizientesten Energieklasse

 

Markante Reduktion des Energiebedarfs

Das Passivhaus ist das Haus der Zukunft. Während in den 60er Jahren noch Häuser mit geringer thermischer Isolation und einem entsprechend hohen Energieverbrauch von 12-15 Liter Öl/m2 und Jahr gebaut wurden, benötigt ein nach dem Minergie-P Standard gebautes Haus umgerechnet nur noch 3 Liter Öl/m2 und Jahr.

Gebäude Wärmebedarf für Heizung und Warmwasser(Richtwerte für ein typisches Wohngebäude)
Wohngebäude vor 1970 erstellt 120-150 kWh/m2a430-540 MJ/m2a 12-15 Liter Öl/ m2a
Gesetzlicher Grenzwert (ISA-Norm 380/1) 90 kWh/m2a324 MJ/m2a 9 Liter Öl/ m2a
Gesetzlicher Grenzwert, erhöhte Anforderungen 72 kWh/m2a259 MJ/m2a 7.2 Liter Öl/ m2a
Minergie-Grenzwert Neubauten 42 kWh/m2a151 MJ/m2a 4.2 Liter Öl/ m2a
Minergie-P-Grenzwert Neubauten 30 kWh/m2a108 MJ/m2a 3 Liter Öl/ m2a

Passivhaus- und Minergie-Standard

Der Minergie-P- respektive Passivhaus-Standard senkt den Energieverbrauch eines Einfamilienhauses auf nur noch 3 l Heizöl pro m2 und Jahr – und das bei bestem Wohnkomfort. Der internationale Passivhaus-Standard wurde im Jahr 1996 eingeführt und in der EU mit dem Bau von 200 Wohneinheiten gefördert sowie wissenschaftlich ausgewertet.

Der Minergie-P Standard ist eine schweizerische Weiterentwicklung des Passivhausstandards. Obwohl sich der Verein Minergie und die Fachverbände (SIA) nicht an das europäische Modell anschlossen sind Ziel und auch Standards von Minergie-P und Passivhäusern im Wesentlichen gleich.